Dez 18, 3 Jahren ago

FC Großdechsendorf – SpG Heng/Oberferrieden Herren

FC Großdechsendorf – SpG Heng/Oberferrieden Herren 0:8 2940-3099

Eine starke Leistung boten die Herren der SpG auf den gefürchteten Bahnen in Dechsendorf. Die Folge davon war eine herbe Klatsche für die Hausherren. Der „Heng-Zug“ scheint nun endgültig Fahrt aufgenommen zu haben. Denn die guten Trainingsleistungen spiegeln sich in den Spielen wider und bringen nun endlich den erhofften Erfolg. Dieser Sieg war sehr wichtig, denn man bleibt am Mittelfeld dran und konnte einen direkten Gegner erstmal auf Distanz halten.
Zu Beginn stellte man etwas um und ließ Maik Blume 548 und Norbert Kellermann 489 starten. Maik hatte einen hartnäckigen Gegenspieler (545), lag schnell 0:2 zurück, kämpfte sich ran und konnte mit dem letzten Schub seinen Teampunkt klarmachen. Etwas einfacher hatte es da Norbert. Er gab nur den zweiten Satz ab und heimste den zweiten Mannschaftspunkt gegen Dechsendorf ein.
Und auch die Mittelpaarung schickte sich an, den 2:0 und 35 Holz Vorsprung auszubauen. Jürgen Scheer 500 hatte leichtes Spiel, erhöhte auf 3:0 und erspielte weitere 41 Holz. Und obwohl es bei Peter Walke 472 nicht ganz so zufriedenstellend lief, konnte auch er 49 Holz erspielen und machte den vierten Mannschaftspunkt perfekt.
Vor den Schlußspielern war ein Unentschieden bereits sicher und 125 Holz Vorsprung sollten reichen, um die Begegnung als Sieger zu beenden. Aber dennoch wollte man das nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn die Gastgeber hatten mit Frank Steinhoff 548 und Georg Eck ihre zwei stärksten Spieler hinten aufgeboten. Aber Timo Wessel 543 und Felix Hochreuther 547 taten dies mit Bravour. Timo führte schnell 2:0, verlor auf den zweiten 60 Wurf leider etwas den Faden, aber er konnte dank des großen Vorsprungs auf den beiden Bahnen seinen Teampunkt sichern. Felix hatte da schon mehr zu kämpfen, aber er zeigte keine Nerven und wußte immer die richtige Anwort auf die Angriffe seines Gegners und so machte auch er mit dem letzten Wurf seinen Mannschaftspunkt mit 2,5:1,5 Sätzen perfekt, so dass dies eine herbe Klatsche für den Gastgeber bedeutete.
Der erste Auswärtssieg war perfekt, der in dieser Höhe nicht zu erwarten war. Aber man kann nun beruhigt in die nächsten Spiele gehen. In einer Woche steht bereits das Derby gegen die Linde an, welches wegen eines Bahndefekts abgesagt werden musste.
Ein Kuriosum noch am Rande bleibt erwähnenswert. Sowohl Maik als auch Felix schafften es, einen Kegel zu „köpfen“. Dies war jedoch wohl einem Produktionsfehler geschuldet. Aber die Gastgeber schafften schnell Abhilfe, so dass die Unterbrechungen nur von kurzer Dauer waren.

Share "FC Großdechsendorf – SpG Heng/Oberferrieden Herren" via