Jan 19, 4 Jahren ago

Henger SV 1 – 1. SKC Floß

Landesliga Männer                  17.01.2015    4:4   (3268 : 3276)

Henger Herren erkämpfen sich ein Remis

Nach einer langen Durststrecke können die Herren des Henger SV wieder einen Punktgewinn verbuchen. Allerdings bringt das Unentschieden gegen die Freunde vom SKC Floß weder die Gastgeber noch die Gäste entschieden weiter. In einem von der ersten Kugel an hart umkämpften Spiel, gab es am Ende schließlich eine gerechte Punkteteilung, obwohl die Heimmannschaft nach Einzelpunkten 4:2 führte. Ausschlaggebend war, dass die Flosser den Ausgleich über das höher gespielte Gesamtergebnis mit den letzten beiden Kugeln schafften.

Kapitän Alex Bogner (563) entschied sich, gleich zu Beginn selbst zusammen mit Matthias Heidenberger (532) auf die Bahn zu gehen. Bogner hatte mit Robert Rosenkranz (549) einen starken Gegenspieler, den er jedoch mit starken Leistungen im Abräumen mit 3:1 in Schach halten konnte. Heidenberger hingegen ist weiter auf der Suche nach seiner Form. Gegen Alexander Wilde (537) fehlte ihm das letzte Quentchen Glück, denn nach einem 2:2 an Sätzen ging der Mannschaftspunkt mit dem letzten Schub an die Gäste.

Bernd Kölbl (538) und Timo Wessel (514) sollten nun den 9 Holz-Vorsprung ausbauen und zugleich weiter punkten. Kölbl konnte mit 3:1 Martin Volkmer (525) niederringen, einen Punkt holen und weiter Holz gutmachen. Bei Wessel hingegen lief es an diesem nachmittag leider nicht. Unglückliche Anschübe ins Abräumen verhinderten mehr als 238 Holz nach 60 Wurf. Kaptiän Bogner reagierte sofort und brachte Daniel Diringer ins Spiel. Dieser spielte zwar solide 276 Holz, konnte aber auch gegen den Tagesbesten Andreas Stahl (583) nur den letzten Satz gewinnen, so dass der vierte Mannschaftspunkt an die Gäste ging.

Vor Frank Klughardt (559) und Maik Blume (562) lag nun eine Mammutaufgabe. Um auf Sieg zu spielen, mussten beide ihre Duelle gewinnen und auch noch einen Rückstand von 47 Holz aufholen. Beide legten los wie die Feuerwehr und Klughardt führte schnell 2:0. Jedoch wehrte sich sein Gegenüber Bernd Volkmer (546) energisch, so dass der Mannschaftspunkt nach einem Remis an Sätzen doch noch an die Henger ging. Und auch Blume ließ seinem Gegner Horst Dilling (536) keine Chance. Mit 3:1 und starken Abräumspiel holte er auch den vierten Mannschaftspunkt nach Heng. Aber da die Flosser mit den letzten beiden Würfen noch 8 Holz mehr spielten, konnten diese sich die zwei zusätzlichen Mannschaftspunkte über das Gesamtergebnis sichern.

Auch wenn das Unentschieden beiden Mannschaften nicht wirklich nützt, hat man zumindest den Abstand zum Tabellenletzten vergrößern können.
Die Henger können zuversichtlich in das nächste Spiel in 2 Wochen in Kasendorf gehen. Im Abräumen zeigte man sich stark verbessert und das lässt auf mehr hoffen.

Share "Henger SV 1 – 1. SKC Floß" via

More in Kegelnews
Nov 14, 5 Tagen ago

Salzer schießt HSV zum Sieg

Pröbster sieht die Ampelkarte   Der HSV löste seine Heimaufgabe gegen Ezelsdorf mit einem 1:0-Erfolg. In einer Partie auf mäßigem Niveau nutzten die Henger eine der wenigen Chancen im ersten Durchgang konsequent. Dem FCE fehlte im Spiel nach…

Read   Comments are off
Jul 14, 4 Monaten ago

HSV siegt im Elfmeterschießen

Florian Fink erleidet schwere Verletzung   Der Henger SV hat den Gemeindepokal gewonnen. Am Freitagabend schlug der HSV in einem hochdramatischen Spiel den TSV Pavelsbach mit 7:6 im Elfmeterschießen und verteidigte damit seinen Titel aus dem Vo…

Read   Comments are off
Apr 22, 7 Monaten ago

FEB Amberg 2 – SpG Heng/Oberferrieden Damen

FEB Amberg 2 – SpG Heng/Oberferrieden Damen 4:4 2887-2791 Die Damen der SpG hatten in Amberg anzutreten und erwischten keinen guten Tag. Nachdem die Startspielerinnen bereits beide Duelle verloren und insgesamt 189 Holz abgaben, dachte man nicht un…

Read   Comments are off