Nov 17, 4 Jahren ago

Henger SV 1 – ESV Augsburg 1

16.11.2014

3:5   (2959 : 3048)

Erfolglos in der Bayernliga

Nach der Spielverlegung vergangene Woche durch verletzungsbedingte Ausfälle, litt auch diesen Sonntag die Stammbesetzung der 1. Damenmannschaft des HSV.
Der schweren Herausforderung stellten sich im Startpaar, Jennifer Klughardt und Simone Walke, denen trotz aller Bemühungen kein Mannschaftspunkt vergönnt war.
Nach anfänglich schwachem Start und verlorenem Satzpunkt, holte sich Klughardt souverän den zweiten Satz und musste sich nur knapp im dritten um 1 Holz geschlagen geben. Durch Holzgleichheit im letzten Durchgang ging der Mannschaftspunkt mit 1,5 – 2,5 und einem Gesamtergebnis von 489 zu 508 an Schmid Silvia.
Auf den Nebenbahnen war das Glück auch nicht auf Seiten des Henger SV, dort musste sich Simone Walke in allen vier Sätzen Gaul Sandra geschlagen geben, die mit 444 zu 518 den zweiten Mannschaftspunkt einheimste.
Mit einigen Hölzern im Minus, versuchte das Mittelpaar Elke Klughardt und Petra Bierlein das Ruder wieder herum zu reißen und Mannschaftspunkte sowie wichtige Holz für die Gesamtpunktzahl wieder gutzumachen.
Drei gewonnene Sätze reichten Elke Klughardt voll und ganz aus um den ersten Mannschaftspunkt auf die Seite des HSV bringen und Beate Uhlrich noch 17 Holz abzujagen. Die Partie endete 3,0-1,0 mit 488 zu 471 Holz.
Petra Bierlein legte mit einem starken ersten Satz los, den sie aufgrund eines starken Spiels ihrer Kontrahentin dennoch verlor. Nach dem zweiten Durchgang verließ sie verletzungsbedingt die Bahn und musste an Maria Komvou abgeben. Diese zeigten vollen Körpereinsatz und versuchte mit Andrea Englisch mitzuhalten, die sie letztendlich durch ihre konstante Leistung mit 0 – 4 und 464 zu 535 Holz ziehen lassen musste.
Einer schier unlösbaren Aufgabe mussten sich nun Tanja Schardt und Heike Meyer stellen, denen bewusst war, dass selbst gewonnene Mannschaftspunkte keinen Sieg mehr bringen, denn die Differenz im Gesamtergebnis war kaum mehr einzuholen.
Dennoch zeigte Tanja Schardt ein gewohnt starkes Spiel und lies ihrer Gegnerin Susanne Feiler keine Chance auch nur einen Satzpunkt für sich zu entscheiden. Mit vier gewonnen Sätzen und einem Gesamtergebnis von 551 zu 513 ging der Mannschaftspunkt klar an die Damen des Henger SV.
Zu alter Form lief Heike Meyer in der Schlusspaarung auf, die routiniert die ersten drei Sätze für sich entschied und den letzten Mannschaftspunkt auf das Konto des HSV verbuchen konnte. Ihr Duell gegen Christina Bischof endete 3,0 – 1,0 mit 523 zu 503.
Leider waren die 20 gutgemachten Holz auch nicht mehr ausschlaggeben um der unausweichlichen Niederlage zu entgehen.
Mit einem Gesamtergebnis von 2959 zu 3048 endete der 8. Spieltag mit 3,0 zu 5,0 Mannschaftspunkten zu Gunsten der Gäste aus Augsburg.
Am 06. Dezember treffen die Damen auf der Anlage von Burgfarrnbach auf deren 1. Damenmannschaft des SKK Kleeblatt Burgfarrnbach, um das verlegte Spiel nachzuholen und dort endlich Punkte für die Tabelle gut zu machen.

Share "Henger SV 1 – ESV Augsburg 1" via