Mrz 10, 6 Jahren ago

SKC Speichersdorf – Henger SV 1

Kegeln Landesliga Herren          07.03.2015
5 : 3 (3401 : 3358)

Trotz Saisonbestleistung wieder verloren

Auch das letzte Auswärtsspiel am vorletzten Spieltag in der Landesliga Nord haben die Herren des Henger SV trotz einer neuen Saisonbestleistung verloren. Obwohl man noch kurzfristig auf Kapitän Alex Bogner verzichten musste, zeigte man an diesem Samstag auswärts eine gute Leistung und ging doch wieder leer aus, weil die Gastgeber auch ihr bestes Spiel zeigten. Da aber die Speichersdorfer bereits vor dieser Begegnung als Absteiger feststanden, konnte man die Niederlage noch verkraften, auch wenn das Spiel erst auf den letzten 60 Wurf entschieden wurde.

Am Start zeigte Matthias Heidenberger (585) mit tollen 215 Holz im Abräumen, und 3:1 Sätzen eine starke Leistung gegen Stephan Stüpfert (572), der sich aber energisch wehrte. Auf der anderen Bahn scheiterte Timo Wessel (529) wieder mal am eigenen Unvermögen. Ein dritter schwacher Durchgang verhinderte ein besseres Ergebnis und so musste er sich mit 1,5:2,5 gegen Valeska An-tonin (558) geschlagen geben.

So früh wollte man sich nicht geschlagen geben, und 16 Holz Rückstand wollten Bernd Kölbl (571) und Daniel Diringer (598) schnell aufholen, was sie nach harter Arbeit auch taten. Diringer spielte vier starke Durchgänge und musste trotzdem zwei Sätze gegen Marian Dedik (568) abgeben . Diringers Lohn war jedoch die Tagesbestleistung. Auch Kölbl musste sich mächtig strecken gegen Alexander Kreutzer (559). Auch hier stand es 2:2 nach Sätzen, ehe dieser den dritten Mannschaftspunkt eintüten konnte.

Dem Schlußpaar konnte man nun also 26 Holz Vorsprung und eine 3:1 Führung mitgeben. Jürgen Scheer sprang für den kurzfristig verhinderten Kapitän Alex ein und er bekam es mit Jiri Beloch (568) zu tun. Scheer (508) musste sich mit 1:3 geschlagen geben, aber er hat alles gegeben, und hatte bereits vorher ein Spiel in der zweiten Mannschaft absolviert. Maik Blume (567) hatte mit Wil-helm Kreutzer (576) den an diesem Tag stärksten Gegenspieler gegen sich. Das 2:2 an Sätzen zeigt, wie hart umkämpft dieses Match war. Blume konnte mit starkem Spiel in die Vollen überzeugen, Kreutzer dafür mit hervorragendem Abräumspiel. So gingen die letzten beiden Mannschaftspunkte an die Speichersdorfer, die auch noch auf Grund der mehr gespielten Holz die zwei zusätzlichen Teampunkte einsacken konnten.

Leider reichte der Vorsprung nicht ganz aus. Die Gastgeber konnten einen 16-Holz Rückstand in eine 43-Holz-Führung ummünzen. Es hat einfach nicht sollen sein, die Henger bleiben die einzige Mann-schaft, die in dieser Saison auswärts keinen Sieg zustande brachten.

In einer Woche hat man zum Abschlussspiel am letzten Spieltag die SpVgg Weiden zu Gast, die ja noch die Chance auf den Aufstieg besitzt. Diese werden sicherlich mit dem besten Kader anreisen, so dass es für die Henger schwierig wird, die Runde noch versöhnlich abzuschließen.

Share "SKC Speichersdorf – Henger SV 1" via