Dez 18, 3 Jahren ago

SpG Heng/Oberferrieden Damen – GH TSV Lauf

SpG Heng/Oberferrieden Damen – GH TSV Lauf 5:3 3068 – 3046

Endlich scheint auch bei den Damen der Knoten geplatzt zu sein. Mit einer guten Leistung und einer fabelhaften Moral konnte man nach einem großen Rückstand noch aufholen und bis zum Schluß kämpfen und so dem Tabellenführer aus Lauf ein Bein stellen.
Zu Beginn schien alles planmäßig für die Gäste zu laufen. Denn Sabine Reif 489:521 und Petra Ehlert 483:524 mussten ihren beiden Teampunkte und insgesamt 73 Holz abgeben.
Ein schweres Erbe für die Mittelpaarung mit Waltraud Reimann 513:456 und Carmen Haas 533:534. Aber beide Henger Spielerinnen kämpften, gaben sich nicht auf und konnten fast den gesamten Rückstand aufholen. Waltraud profitierte dabei von zwei schwachen Durchgängen ihrer Gegenspielerin und Carmen konnte drei Sätze gegen die Beste der Lauferinnen knapp gewinnen und so zum 2:2 ausgleichen. Der Rückstand betrug nur noch 17 Holz und plötzlich schien ein Sieg bzw. zumindest ein Punkt in Reichweite.
Und so wollten Manuela Dochwat 514:532 und Nicole Sußner 536:479 diese schwere Aufgabe angehen und taten dies mit Bravour und tollem Kampfgeist. Gegen die starke Lauferin konnte Manuela nur knapp im ersten Satz siegen, die restlichen drei gingen ebenso knapp verloren. Nicole startete verhalten in die Partie und musste auch gleich ihren ersten Satz abgeben. Sie ließ aber dann drei starke Sätze folgen und konnte ihrer Gegnerin so noch 57 Holz abnehmen.Dies reichte dann auch, um den Rückstand in eine Führung von 22 Holz umzuwandeln und die zwei Teampunkte über das Gesamtergebnis einzufahren.
Damit war der zweite Heimsieg perfekt und verabschiedet sich versöhnlich in die Winterpause. Weiter geht’s in 4 Wochen bei der SpVgg Nürnberg.

Share "SpG Heng/Oberferrieden Damen – GH TSV Lauf" via