Feb 19, 3 Jahren ago

SpG Heng/Oberferrieden Herren – BWH Langenzenn 2

SpG Heng/Oberferrieden Herren – BWH Langenzenn 2
5:3   3202-3112

In der Bezirksliga Mittelfranken hatten die Gastgeber die Reserve von Blau-Weiß-Harmonie Langenzenn zu Gast. Glücklicherweise konnte man am Samstag zwei Punkte einfahren, die es unter Arbeitssieg einzuordnen gilt. Die Hausherren mussten neben Felix Hochreuther auch noch den erkrankten Maik Blume ersetzen, aber die Aushilfen zeigten eine sehr gute Leistung und verhalfen der Mannschaft zu dem wichtigen Heimsieg.
Wie gewohnt starteten Timo Wessel 571-548 2:2 und Norbert Kellermann 534-508 3:1. Beide konnten ihre Mannschaftspunkte sichern, aber Timo hatte den Start komplett verschlafen und lag zur Halbzeit gleich mal 0:2 und 35 Holz hinten. Eine Energieleistung in den nächsten beiden Sätzen, vor allem im dritten Satz mit 172 Holz, sorgten dafür, dass der Rückstand in eine 23 Holz Führung verwandelt wurde. Norbert hatte zwar so seine Probleme im Abräumen, konnte dies aber mit einem guten Spiel in die Vollen ausgleichen und hatte so mit seinem Gegenüber keine Probleme.
Die Mittelpaarung mit Herbert Mertl 528-553 1:3 und Peter Walke 527-437 4:0 profitierten dabei von einem Totalausfall der Langenzenner, welche, obwohl sie wechselten, überhaupt nicht ins Spiel fanden.
Und so gingen der zweite Aushelfer Christian Saam 525-533 1:3 und Jürgen Scheer 517-533 mit einer 3:1 Führung und einem beruhigendem Vorsprung von 114 Holz in die Bahn.
Beide mussten zwar ihre Mannschaftspunkte abgeben, ließen aber ihre Gegner nicht ziehen, so dass man schließlich mit 90 Holz Vorsprung weitere zwei Teampunkte einheimsen konnte.
Momentan belegt man 12:14 Punkten den 6.Platz in der Tabelle und könnte in einem weiteren Heimspiel am kommenden Samstag gegen AG Heideck 2 das Punktekonto ausgleichen. Es wird dennoch schwer genug werden, denn die Heidecker lieferten immer spannende Spiele in Heng ab.

Share "SpG Heng/Oberferrieden Herren – BWH Langenzenn 2" via