Apr 22, 7 Monaten ago

SpG Heng/Oberferrieden Herren – FC Großdechsendorf

SpG Heng/Oberferrieden Herren – FC Großdechsendorf 5:3 3253-3248

Einen Zittersieg konnten die Herren der SpG am letzten Spieltag verbuchen. Die Gäste aus Großdechsendorf präsentierten sich aber nicht wie der sichere Absteiger, sondern legten eine Leistung auf die Bahn, die in dieser Saison keine Gästemannschaft erreicht hat. Die Spieler der SpG wurden extrem gefordert und konnten erst mit den letzten Würfen den Sieg sicherstellen.

Dass die Dechsendorfer es ernst meinten, zeigten sie schon anhand der Mannschaftsaufstellung. So wurde in der Startpaarung Timo Wessel mit Sebastian Kohn konfrontiert, der mit 593 Holz Tagesbestleistung erzielte und mit 4:0 Sätzen Timo gleich alle Zähne zog, der 539 Holz erreichte. Der zweite Startspieler Norbert Kellermann war in den letzten Spielen immer der Punktegarant und war es auch dieses mal. Aber auch er hatte zu kämpfen gegen Erich Zenk, konnte aber mit einem starken letzten Satz mit 2,5:1,5 und 533-515 nach Punkten ausgleichen.

Und auch die Mittelpaarung sah sich starker Gegenwehr der Gäste ausgesetzt, denn Jürgen Scheer hatte es mit der Dechsendorfer Ikone Georg Eck zu tun. Jürgen konnte nur den ersten Satz knapp für sich entscheiden, ansonsten war dieser ohne Chance gegen Eck (534-567 1:3).
Die verlorenen Holz konnte der zweite Henger Spieler, Peter Walke, aber wieder aufholen. Mit einem starken Abräumspiel distanzierte er sein Gegenüber Jörg Latuske mit 542-489 und 3:1 Sätzen.

Die Henger Schlußpaarung sah sich wieder einem engen Kampf ausgesetzt, denn es galt 16 Holz aufzuholen und nebenbei musste auch noch ein Duellsieg her, um als Sieger von der Bahn zu gehen.
Der stärkste Heimspieler der Henger, Maik Blume, bekam auf den ersten 60 Wurf von seinem Gegner Daniel Balzert gut Gegenwind, aber Maik wußte immer die richtige Antwort. Auf den zweiten 60 Wurf machte Maik alles klar und gewann klar mit 589-540 nach einem 2:2 an Sätzen.
Anders lief es bei Felix Hochreuther. Er konnte in die Vollen noch gegen Frank Steinhoff mithalten, im Abräumen war er jedoch ohne Chance. Felix unterlag nach einem 2:2 mit 516-544. Spannend wurde es mit den letzten Würfen. Da Steinhoff am vorletzten Wurf nur die Mitte traf, reichten am Ende den Hengern 5 Holz, um einen glücklichen Sieg feiern zu können und so die Saison versöhnlich zu beschließen. Den Gästen allerdings gebührt der größte Respekt, die sich als bereits feststehender Absteiger nicht aufgaben, sondern eine Klasse Leistung zeigten und bis zum Schluß kämpften.

Mit diesem doppelten Punktgewinn belegt man in der Abschlußtabelle den 6.Platz und tritt auch nächstes Jahr wieder in der Bezirksliga an.

Share "SpG Heng/Oberferrieden Herren – FC Großdechsendorf" via