Okt 2, 4 Jahren ago

SPG Heng/Oberferrieden 1 – AG Heideck 2

Unnötige Heimniederlage für Henger Herren

Eine unnötige 2:6 3065 – 3124 Heimniederlage mussten die Herren des Henger SV am Samstag gegen die Gäste von AG Heideck 2 hinnehmen. Wieder einmal waren die Schwächen im Abräumen ausschlaggebend, dass man die Punkte den Gästen überlassen musste. Man konnte einfach keine Holz aus den schwächeren Phasen des Gegners gutmachen.
In der Startpaarung begannen wieder Timo Wessel 552 und Norbert Kellermann 481. Beide lagen schnell 0:2 zurück, aber Timo konnte sich mit einem Zwischenspurt im dritten Satz und einem guten letzten Durchgang den Mannschaftspunkt gegen Richard Müller 521 sichern. Norbert holte auf den zweiten 60 Wurf immer mehr auf, konnte sogar noch beide Sätze gewinnen, aber letztendlich musste er mit 4 Holz mehr Raphael Ameis 485 den Vortritt lassen.
Mit einem kleinem Vorsprung schickte man nun Herbert Mertl und Matthias Becker, der für den beruflich verhinderten Felix Hochreuther einsprang, in die Bahnen. Herbert 544 spielte souverän gegen das Duo Martin Gleißner und Benjamin Geißler 484 und sicherte den Hengern mit 3:1 den zweiten Mannschaftspunkt. Matthias merkte man die Nervosität etwas an. Er machte seine Sache aber gut, unterlag jedoch gegen Norman Frieling deutlich mit 1:3 und 479-512.
Gegen eine starke Schlußpaarung der Heidecker waren an diesem Samstag Jürgen Scheer 520 und Peter Walke 489 machtlos. Wolfgang Kocher ließ mit 559, zugleich Tagesbester, und 3:1 nichts anbrennen und auch Peters Gegenüber, Martin Bum, machte kurzen Prozeß mit 543 und 4:0 Sätzen.
Nach zwei Spieltagen ist man schon wieder leicht unter Zugzwang. Noch ziert man das Tabellenende, aber das soll sich im nächsten Spiel gg. Altdorf 2 ändern. Dann stehen auch wieder Felix Hochreuther und Maik Blume zur Verfügung.

Share "SPG Heng/Oberferrieden 1 – AG Heideck 2" via